Facebook

Unser Facebook Auftritt

Grünliberale begrüssen Parkplatzbewirtschaftung ausserhalb der Altstadt

Die Grünliberalen Zofingen begrüssen es, dass der Stadtrat die Lücken in der bestehenden Parkplatzbewirtschaftung schliessen will und die Parkplätze ums Gemeinde- und Bezirksschulhaus sowie vor der Musikschule/Jugendherberge nun ebenfalls für gebührenpflichtig erklären lassen will. Denn der Grundsatz der Parkgebühren ist verursachergerecht: Wer sein Auto auf öffentlichem Grund abstellt, nutzt diese Fläche für private Zwecke und ist somit der Allgemeinheit eine (Park-)Gebühr schuldig. Im Sinne der Gleichbehandlung aller Autoparkierender und zur Vermeidung von Ausweich-Parkverkehr aus der Altstadt sind die bisher nicht bewirtschafteten und somit gratis zur Verfügung stehenden öffentlichen Parkplätze ausserhalb der Altstadt ins Parkregime der Stadt einzubeziehen.

Umso wichtiger erscheint diese nun beabsichtigte Bewirtschaftung, da sich die zur Diskussion stehenden Parkplätze alle-samt in sensiblen Zonen rund um Schulen befinden. Allerdings wird der Parkierungsverkehr durch die Bewirtschaftungs-massnahmen kaum gross eingedämmt, da eine Mehrheit der heute bestehenden Parkierungsmöglichkeiten weiterhin be-stehen bleibt respektive sogar noch offizialisiert wird (Ausmarkierung, Ticketautomaten etc.) und nur wenige Flächen künf-tig fürs öffentliche Parkieren geschlossen werden sollen. Die vom Stadtrat vorgesehene Lösung kommt vor allem den Be-dürfnissen der Autofahrenden entgegen. Dementsprechend ist für die Grünliberalen aber auch klar, dass die Verkehrs- und Schulwegsicherheit mit dieser Lösung kaum wirksam verbessert wird. Deshalb ist es für die Grünliberalen wichtig, dass das Sicherheitsthema unabhängig von der Parkplatzbewirtschaftung vom Stadtrat weiterhin ernsthaft im Auge behalten und die Verkehrssicherheit rund um die Schulhäuser mit gezielten Massnahmen gefördert wird.