Facebook

Unser Facebook Auftritt

Im Kleinen wirken, um Grosses zu erreichen

Jahresversammlung glp Zofingen

Die Jahresversammlung der glp Bezirk Zofingen stand unter dem Motto: „Im Kleinen wirken, um Grosses zu erreichen“. Im ersten Teil begaben sich die Parteimitglieder sowie weitere interessierte Personen zum Wasserwirbelkraftwerk in Schöftland. Vor Ort liessen sie sich diese pionierhafte Anlage detailliert und sehr kompetent vorstellen. Das Kleinkraftwerk in der Suhre ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie auf lokaler Ebene in sinnvoller Weise erneuerbare Energiequellen genutzt werden können, und dies mit einem verhältnismässig kleinen Eingriff in die Natur. Auch das hohe persönliche Engagement der genossenschaftlichen Trägerschaft des Kleinkraftwerks beeindruckte die Grünliberalen. Genau mit solchen tragfähigen lokalen Strukturen und dezentralen Lösungen kann ein wichtiger Beitrag zur Energiewende geleistet werden.

Anschliessend begaben sich die Grünliberalen nach Hirschthal in den Biberbau. Dort liessen sie sich von Energieberater und –coach Thomas Scheuzger in die Möglichkeiten und Chancen der Gebäudehüllesanierung einweihen. Mit eindrücklichen Bildern und Zahlen legte Scheuzger dar, wie viel Potential in energetischen Sanierungen steckt. Nicht nur, dass damit viel Energie effektiv und langfristig eingespart werden kann, auch ökonomisch rechnen sich angesichts der in Zukunft noch steigenden Energiekosten solche Sanierungen allemal. Zudem werden dadurch lokal Arbeitsplätze in Handwerk und Gewerbe geschaffen, so dass auch aus volkswirtschaftlicher Sicht die Rechnung völlig aufgeht. Auch hier gilt: Im Kleinen wirken, um Grosses zu erreichen.

Getreu diesem Motto nahmen schliesslich die Mitglieder den letzten Teil des Abends, die Parteigeschäfte, in Angriff. Be-zirksparteipräsident Dominik Gresch hielt Rückschau auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2012. Mit einem relativ kleinen, aber sehr motivierten Team ist es den Grünliberalen geglückt, bei den vergangenen Grossratswahlen Grosses zu erreichen und einen Sitz zu gewinnen. Die Neo-Grossrätin Renata Siegrist wird nun in den kommenden vier Jahren die Möglichkeit haben, grünliberale Anliegen der Region Zofingen im Kanton zu vertreten. Ebenfalls neu im Amt als Bezirksrichter ist Paul Geiser, der mit einem sehr erfreulichen Wahlresultat letztes Jahr das Mandat erreicht hat. Die Grünliberalen konnten sich also 2012 im Bezirk sehr gut etablieren und sind bereit, ihren Teil der Verantwortung zu übernehmen – ein wichtiger Schritt für die noch junge Bezirkspartei.

Im Ausblick auf 2013 setzte Gresch auf zwei Schwerpunkte: Kommunalwahlen und Aufbau von lokalen GLP-Gruppen. Bereits fest steht, dass sich in Zofingen am 9. Juni Dominik Gresch als Stadtrat zur Verfügung stellt. Die Grünliberalen sind auch in anderen Gemeinden daran, Kandidaturen zu prüfen, denn das Engagement in den Gemeinden ist den Grünliberalen ein wichtiges Anliegen. Gerade auch deshalb sollen im laufenden Jahr in einigen Ortschaften des Bezirks lokale GLP-Gruppen ins Leben gerufen werden, um grünliberale Ideen und Lösungsansätze dort einbringen zu können, wo sie direkt Wirkung entfalten können.

Zuversichtlich, gestärkt und motiviert gehen die Grünliberalen Bezirk Zofingen daran, 2013 im Kleinen zu wirken, um Grosses zu erreichen.