Facebook

Unser Facebook Auftritt

Bezirk Zofingen hat Zukunft.

Grünliberale begrüssen weniger Bürokratie und mehr Selbstbestimmung für Transmenschen und Intersex

» mehr

Die Grünliberalen lehnen die geforderte Anpassung des Kantons- und Gemeindebürgerrechts ab. Die Hürden zur Einbürgerung würden damit unverhältnismässig hoch.

Die glp begrüsste damals die geplante Anpassung des Kantons- und Gemeindebürgerrechts. Leider war die Mehrheit im Grossen Rat der Ansicht auf dieses Geschäft nicht einzutreten. Der hier eingebrachte und mittels Motion an den Regierungsrat überwiesenen Teil ist allerdings abzulehnen. Es stellt sich auch die Frage der Verhältnismässigkeit: Eine 10-jährige Frist seit letztmaligen Bezug von Sozialhilfe bis zum Einbürgerungsgesuch, welche nur durch vollständige Rückzahlung verkürzt werden kann, ist eine unverhältnismässige Hürde. Der Grundsatz wonach Sozialhilfebezüger nicht eingebürgert werden, wird von den Grünliberalen gutgeheissen. Doch die vom Bund eingebrachte 3-jährige Frist seit letztmaligem Bezug von wirtschaftlicher Unterstützung erscheint hier zweckmässiger und wird dem Anliegen keine Sozialhilfebezüger einzubürgern mehr als gerecht.

Die Grünliberalen lehnen das Anliegen entsprechend ab.

Für die Grünliberale Partei
Adrian Bircher, Grossrat

Die glp Kt. AG empfiehlt das neue Geldspielgesetz zur Ablehnung

Die Grünliberalen sind der Ansicht, dass das neue Geldspielgesetz ein gefährliches Spiel mit der bisher praktizierten Freiheit im Internet darstellt – diese ist aus Sicht der
glp klar zu erhalten. Das Geldspielgesetz würde mit den neu eingeführten Netzsperren
einmal mehr Protektionismus für eine einzige Schweizer Branche bieten und den freien
Markt verzerren. Es ist weiter anzunehmen, dass der Schwarzmarkt unfreiwillig damit
gefördert würde. Die Grünliberalen wollen allerdings auch nicht den „Status quo“ beibehalten, sondern würden ein Nein zum Geldspielgesetz als Ausgangslage zur
Erarbeitung einer liberalen Gesetzgebung betrachten.

Die GLP Bezirk Zofingen hat einen neuen Präsidenten

Unter Applaus wurden Thomas Scheuzger als Präsident sowie Christian Schnider als Aktuar gewählt. Des Weiteren wurden Thomas Affentranger als Webmaster und Social-Media-Verantwortlicher, Thomas Meier als Kassier sowie Adrian Borer als Präsident der Ortspartei Zofingen bestätigt.

» mehr

Tage der Sonne, 31. Mai 2018, 19.00 Uhr

Gerne laden wir euch zum Tage der Sonne ein. Diese Veranstaltung findet im Bildungszentrum BZZ in Zofingen statt (Seminarraum BS BO 10). Das PV-Projekt der StWZ, Gebäudesanierungen mit hohem Solaranteil und Stromspeicher und Gebäudestrom-Managementsysteme werden präsentiert. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Besichtigung des Militärflug-platz Emmen, Freitag 8. Juni 2018, 13.30 Uhr - 17.00 Uhr

Die Luftwaffe ist als Teil der Schweizer Armee für die Sphäre Luft verantwortlich. In diesem Umfeld leistet der Militärflugplatz Emmen einen Beitrag für die Sicherstellung der Trainings- und Einsatzflüge. Daher arbeiten sie mit verschiedensten Organisationseinheiten und Fliegerstaffeln zusammen.

» mehr

Lerne uns besser kennen

Wir Grünliberalen setzen uns als junge und dynamische Partei für die Vereinbarkeit von ökologischen, ökonomischen und sozialen Anliegen ein.

» mehr

Aktuelles für Dich.

Wir Grünliberale bewegen.
Unsere Medienmitteilungen und Veranstaltungen findest Du hier auf einen Blick. Wir freuen uns Dich an einer Veranstaltung zu begrüssen.

» mehr

Social Media Kanäle für Dich.

Werde Fan von unserer Partei und "like" unsere Facebook und Google+ Seite. Du erhälst über diese Kanäle laufend aktuelle Informationen zu unseren Aktivitäten.

» mehr

Wir setzen uns für Dich ein.

Für die Positionen der Grünliberalen im Bezirk Zofingen setzt sich ein schlagfertiges Team ein. Lerne unsere Politikerinnen und Politiker besser kennen.

» mehr

Werde Mitglied.

Willst Du Dich politisch engagieren oder unsere Vision unterstützen? Werde Mitglied von den Grünliberalen oder unterstütze uns mit einer Spende.

» mehr

Kontaktiere uns.

Hast Du Fragen oder Anregungen. Kontaktiere uns. In jeder Gemeinde haben wir eine Kontaktperson die sich um Deine Anliegen in Deiner Gemeinde kümmert.

» mehr